Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

Das Verkaufen beginnt, wenn der Kunde das Bäckerei-Fachgeschäft betritt. Durch den Duft der frischen Backwaren, die angenehme Atmosphäre im Verkaufsraum und ein freundliches Lächeln, fühlt sich der Kunde wohl. Seine Erwartungen sind hoch. Er will individuell beraten werden und alle seine Fragen fachkundig beantwortet haben. Für die Fachverkäuferin kein Problem. Sie kann sich auf den Kunden einstellen und weiß, wovon sie spricht.

In Deutschland werden rund 3.200 Brotsorten und über 1.200 Arten Klein- und Feingebäck angeboten. Nicht, dass jeder Bäcker so eine reichhaltige Auswahl bietet, aber die Fachverkäuferin muss die Vielfalt kennen – über Bekömmlichkeit, Zusammensetzung und Geschmack ihres Angebotes Bescheid wissen. Zu ihren Aufgaben gehört nicht nur die Kundenberatung, sie kümmert sich auch um die ansprechende Dekoration, Geschenkverpackungen sowie appetitliche Warenpräsentation.

Ein Beruf für alle, die gern mit Menschen umgehen und die an einer abwechslungsreichen Tätigkeit interessiert sind.

Der Film zum Beruf


Tätigkeiten

  • Verkauf von Waren
  • Auszeichnen, Präsentieren und Dekorieren von Waren sowie Durchführen von Sonderaktionen, z.B. vor Feiertagen
  • Kassieren und Kassenabrechnung
  • Herstellen, Anrichten und Garnieren von Lebensmitteln
  • Reinigen der Laden- und Verkaufseinrichtungen
  • Verpacken der Waren
  • Einräumen und Lagern der Lebensmittel unter Beachtung der Qualitätskontrolle
  • Herstellung belegter Brötchen und Snacks

Ausbildungsdauer und empfohlene Voraussetzungen

  • 3 Jahre
  • Berufsbildungsreife, Mittlerer Schulabschluss oder Abitur

Prüfungen

  • Zwischenprüfung vor Ende des 2. Ausbildungsjahres
  • Abschlussprüfung

Tarif gilt jeweils ab Lehrbeginn 01. September 2018

1. Ausbildungsjahr: 565,00 Euro/Monat

2. Ausbildungsjahr: 670,00 Euro/Monat

3. Ausbildungsjahr: 800,00 Euro/Monat

Emailadresse
Nutzername
(optional)